Alumni-Management

Karrierestory: Vom Bauernhof zum Großkonzern

„Junior Alumni Career Talks“ mit CAU-Absolvent Benjamin Hübner
Wie finde ich heraus, wohin ich beruflich gehen möchte? Wie gehe ich mit Zweifeln im Studium um? Wie finde ich die richtige Praktikumsstelle? Wie gelingt mir ein erfolgreicher Berufseinstieg? Diese Fragen beantworten Euch Alumni der Uni Kiel bei den „Junior Alumni Career Talks“. hier weiterlesen

Mit den Alumni-Career-Veranstaltungen bieten das Alumni-Management und das Career Center der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Studierenden, jungen Absolventinnen und Absolventen sowie Alumni eine Plattform zur Vernetzung und zum Austausch über Karrieretipps. Zu Gast in den vergangenen Semestern waren bereits Alumni der Uni Kiel, die jetzt in spannenden Unternehmen wie Google, Unilever, XING, Henkel, Adidas, Henkel, Otto, BASF und dem Axel Springer Verlag arbeiten. „Die meisten Jobs werden heutzutage über die eigenen Netzwerke vergeben – mit unserem Veranstaltungsformat unterstützen wir Studierende und Alumni beim frühzeitigen Aufbau“, so Mareike Mika vom Alumni-Management.
Darüber hinaus bietet das Alumni-Management Euch auch viele kostenfreie und fachübergreifende Service-Angebote und Kommunikationskanäle zum Informieren, Austauschen und Vernetzen an. Schaut gerne einmal vorbei auf XING, LinkedIn oder Instagram!

Am 24. Januar 2019 war Benjamin Hübner (Product Manager & Business Development Agriculture, Continental AG), bei den „Junior Alumni Career Talks” zu Gast und berichtete Studierenden, Alumni und Interessenten im Audimax von seinem bisherigen Karriereweg und seinen Learnings zum Thema Übergang vom Studium in den Beruf.

Referent Benjamin Hübner beim Junior Alumni Career Talk
















Das Studium an der Uni Kiel
Unternehmerisches Denken, Aufgeschlossenheit und norddeutsche Gelassenheit – mit diesen drei persönlichen Stärken stellte sich Benjamin Hübner gleich zu Beginn beim Publikum vor. Sein Berufswunsch zum Beginn des Studiums in Kiel war klar definiert: Landwirt werden und den elterlichen Betrieb mit 150 Milchkühen übernehmen. Während des Studiums wuchsen jedoch die Zweifel an diesem Karriereweg und es fiel die Entscheidung gegen die Übernahme und für eine Karriere in der Wirtschaft.

Tipps für ein erfolgreiches Praktikum
Der erste Schritt in diese Richtung war ein Praktikum bei John Deere nach dem Abschluss des Bachelor-Studiums. „Welche Praktikumsangebote passen zu meinen Interessen und Kenntnissen?“, diese Frage sollte man sich stellen, bevor es in den Bewerbungsprozess geht. Für das Interview ist eine gute Vorbereitung wichtig. Man sollte sich mit den Fakten und der Philosophie des Unternehmens auseinander gesetzt haben und sich Gedanken über seine eigenen Erwartungen an das Praktikum machen. „Ein Praktikum ist auf jeden Fall eine gute Gelegenheit, um in das Unternehmen reinzuschnuppern, um zu sehen wie der Alltag im Berufsleben ist, aber auch um sein Netzwerk zu knüpfen.“, teilt Hübner seine Learnings aus dem Praktikum.

Wie gelingt mir der Einstieg in den Beruf?
Auch beim Berufseinstieg kann das eigene Netzwerk der entscheidende Faktor zum Erfolg sein. Gucke, ob du eventuell bereits Menschen im Unternehmen kennst, beispielsweise aus früheren Praktika oder über Bekannte, und frage diese, worauf bei ihrem Vorstellungsgespräch besonders viel Wert gelegt wurde. So meisterte auch Hübner erfolgreich seinen Bewerbungsprozess bei der Continental AG und ist dort seit 2017 als „Product Manager & Business Development Agriculture“ beschäftigt.

Mehr Infos zum aktuellen Programm und Videos der vergangenen Veranstaltungen findet Ihr auf unserer Website – auch im nächsten Semester erwarten Euch wieder spannende Vorträge und Karrierechancen!

Text: Hannah Hinzmann
Foto: Bevis Nickel